Asmodee GmbH

Die Asmodee GmbH wurde 2008 als Tochter der Asmodee SAS in Frankreich gegründet und ist ein eigenständiger deutscher Vertrieb und Verlag für Gesellschaftsspiele. Als Teil der Asmodee Group, die insgesamt über acht Niederlassungen in Europa, den USA und China verfügt, arbeitet Asmodee Deutschland international mit rund 30 Partnerverlagen zusammen. Viele der Partner zählen weltweit zu den bekanntesten Verlagen in der Spielebranche. Mit ihnen bringt Asmodee in Deutschland jedes Jahr neue Spiele auf den Markt, die die Spieler fesseln und begeistern. Vom Hauptsitz des Unternehmens in Essen kümmert sich Asmodee. Deutschland um das gesamte Spektrum der Verlags- und Vertriebsarbeit, von der Redaktion, über das Marketing bis hin zum Verkauf.

Mit seinem umfangreichen Sortiment an Spielen – von Dobble wie auch Die Werwölfe von Düsterwald über Dixit (Spiel des Jahres 2010) bis zu 7 Wonders (Kennerspiel des Jahres 2011) oder Nations – bringt Asmodee in Deutschland Spiele für jeden Geschmack auf den Markt. Für seine Produkte legt Asmodee großen Wert auf herausragende Spiele, wie auch 2014 zwei Nominierungen zum Spiel ῤes Jahres, für die Spiele Splendor und Concept, belegen.

Das Ziel von Asmodee ist, Spielen für möglichst viele Menschen attraktiv zu machen. Aus diesem Grund unterstützt der Verlag auch zahlreiche Spieltage und Messen sowie den Fachhandel aktiv mit Aktionen und Personal.
 

Deutsches Spielearchiv Nürnberg

Das Deutsche Spielearchiv Nürnberg ist eine einzigartige Sammlung von Gesellschaftsspielen, die von der Mitte des 20. Jahrhunderts bis heute im deutschen Sprachraum erschienen sind.

1985 wurde das Archiv in Marburg durch Dr. Bernward Thole gegründet, seit 2010 ist es eine Einrichtung der Museen der Stadt Nürnberg. Bislang wurden etwa 30.000 Spiele gesammelt und archiviert. Jährlich wächst der Spielebestand um etwa 300 bis 400 Neuerscheinungen. Das Deutsche Spielearchiv Nürnberg ist damit das Gedächtnis der Spielebranche.
Über die dokumentarischen Kernaufgaben hinaus fördert das Spielearchiv das Spiel in Familie und Gesellschaft.

„Stadt-Land-Spielt!“ ist eine von zahlreichen Veranstaltungen, mit denen sich das Archiv aktiv für das Spielen einsetzt.
 

 


 

Drübberholz - Spielezentrum Nds.

Drübberholz - Spielezentrum Nds. besteht seit 1983 und ist als landesweiter Träger der Jugendhilfe anerkannt. Das Spieleangebot umfasst etwa 7500 verschiedene Brett- und Kartenspiele, die bei den seit 1988 stattfindenden regelmäßigen Spieleabenden am Mittwoch für die Menschen aus unserer eher ländlichen Region intensiv genutzt werden. 

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, in den letzten Jahren vor allem Familien, nutzen diese Angebote. Seit 1991 ist Drübberholz einer der mittlerweile 16 Austragungsorte für die Vorausscheidungen zur deutschen Mannschaftsmeisterschaften und veranstaltet außerdem in unregelmäßigen Abständen weitere Turniere.

Zahlreiche Gruppen des Tagungshauses nutzen das vorhandene Spieleangebot bzw. kommen deshalb ins Haus wie z.B. Lifetreffen von Brettspielwelt.de. Seit 1989 findet 9 Tage über Sylvester eine große Veranstaltung mit regelmäßig um die 70 TeilnehmerInnen aus dem gesamten Bundesgebiet statt, bei dem neben den 3 eher kreativen Workshops wie z.B. Improvisationstheater, Akrobatik, Maskenbau, Kunstwerke schweißen oder Chorsingen auch immer ein Brettspiel-Workshop dazugehört.

 


 

Hans im Glück Verlag

Am Anfang steht kein Goldklumpen, sondern ein eher bescheidenes handgeklebtes Spiel – gebaut von Bernd Brunnhofer und Karl-Heinz-Schmiel (der sich später für eine andere berufliche Laufbahn entscheidet). Und ganz anders als im berühmten Märchen zeigt die Erfolgskurve des Hans im Glück Verlags stetig nach oben. Seit den ersten Essener Spielertagen 1983 mit dem Spiel DODGE CITY haben sich die Titel des Münchner VerῬages fest in der Spieleszene etabliert und werden mit Anerkennung und Auszeichnungen überhäuft. 

Im Jahr 1990 gelingt der erste größere Erfolg mit dem Goldenen Pöppel für das Spiel MAESTRO und 1991 erhält der Hans im Glück Verlag als erster Kleinverlag überhaupt mit DRUNTER & DRÜBER den Titel Spiel des Jahres. Bereits 1994 kann man das nächste Spiel des Jahres mit MANHATTAN feiern. Und 2 Jahre später ist es schon wieder so weit: EL GRANDE wird Spiel des Jahres1996 und gilt heute als eines der besten Spiele für Freunde des anspruchsvollen Spiels. 2001 darf man mit dem Spiel CARCASSONNE 2001 den sicher größten Erfolg der Verlagsgeschichte feiern. CARCASSONNE wird Spiel des Jahres, gewinnt den deutschen Spielepreis und verkauft sich im ersten Jahr über 700.000-mal - nur in Deutschland. Mittlerweile wurden mehrere Millionen CARCASSONNE Spiele verkauft und das Spiel wurde in über 20 Sprachen übersetzt. Es hat sich zu einem Klassiker entwickelt. 2006 geht schon wieder ein Spiel des Jahres an Hans im Glück “ das Postkutschenspiel THURN UND TAXIS. Und 2009 geht der Preis an DOMINION.

2008 steigt Moritz Brunnhofer in den Verlag ein. Schnell übernimmt er wichtige Aufgaben und gründet mit Carcassonne & Co. den Online-Shop des Hans im Glück Verlags. 2017 schließlich übernimmt er die Geschäftsführung von seinem Vater. 2016 wird überraschend STONE AGE JUNIOR zum Kinderspiel des Jahres – und das bei einem Verlag, der oft eher auf anspruchsvollere Spiele setzt. 

Aus dem Garagenverlag ist heute ein Kleinverlag mit 9 Mitarbeitern geworden: Moritz Brunnhofer, Freddy Diebold, Dirk Geilenkeuser, Johannes Natterer, Jasmin Weigand und Georg Wild. Außerdem arbeiten bei Carcassonne & Co. noch Andreas Kramer, Christiane Schmidtholstein und Mareike Späth.

Aus der Idee, tolle Spiele zu machen, ist ein kleines Team mit großer Begeisterung für Spiele gewachsen. Es werden sicher noch viele großartige Spiele folgen …
 

Das Österreichische Spielemuseum

Das Österreichische Spielemuseum soll ein „Salon der Kommunikation und Dokumentation zu zeitgenössischen Spielen in Österreich” sein. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Erfassung der Spiele und deren Erhaltung als Kulturgut für die Nachwelt. Jedem Besucher zeigen wir gerne unser Spielearchiv mit mehr als 27.000 Spielen und den Ausstellungsraum mit Präsentationen zu aktuellen Themen. Einfach vorbeikommen, anschauen und mitspielen!

Im Ludorium, einer großen Spieledatenbank, sind alle Objekte des Museums erfasst – viele davon mit Bild und Text. So können die Besucher in Ruhe von zu Hause aus nachsehen, was es alles im Museum gibt. An der Anzahl der Publikationen und Bücher kann man erkennen, wie wichtig ein Kulturgut für die Gesellschaft ist. Es gibt davon viel zu wenige für Spiele. Daher bemühen wir uns mit Zeitschriften, Broschüren und Büchern dem Kulturgut Spiel mehr Beachtung zu ermöglichen. 

Der Umgang mit Spielen und der ständige Besuch von Spieleautoren im Museum bringt es mit sich, dass immer wieder kleine Spiele vom Spielemuseum publiziert werden. Besonders beliebt sind die Gewinner des Spieleautorenwettbewerbes.
 

 

Pegasus Spiele

1993 wurde Pegasus Spiele von den Geschäftsführern und Inhabern Karsten Esser und Andreas Finkernagel als kleiner Spieleladen in der Friedberger Altstadt gegründet. Aus dem Ladengeschäft hat sich rasch ein international tätiger Verlag mit einem starken Vertrieb entwickelt.

Pegasus Spiele zeichnet sich vor allem durch ein breites Spielesortiment mit Titeln für die jüngsten Spieler ab drei Jahren, Spiele für die ganze Familie und strategischen Schwergewichten für Kenner- und Expertenspieler aus. Mit jeweils zwei Auszeichnungen zum Spiel des Jahres (Camel Up 2014, Kingdomino 2017) und Kennerspiel des Jahres (Village 2012, Istanbul 2014) sowie zahlreichen Nominierungen ist aus Pegasus Spiele in den letzten Jahren eine bekannte und geschätzte Spielemarke geworden. 

Die Mitarbeiter von Pegasus Spiele verbindet der Spaß am Spielen und das Ziel, sehr gute Spiele zu veröffentlichen. „Wir machen Spaß“ ist mehr als ein Claim.
Location Icon

Standorte

Zur Karte
Play Icon

Besucher

Zum Programm
Facebook Icon

Neuigkeiten

Zu Facebook

Initiatoren

  • Asmodee
  • Deutsches Spielearchiv Museen der Stadt Nürnberg
  • Spielezentrum Nds. Drübberholz
  • Deutsches SPIELEmuseum e.V.
  • Spiele Museum
  • Deutsches SPIELEmuseum e.V.


Medienpartner



Unterstützer

  • Spieleverlage e.V.


Ideelle Partner

  • SAZ - Spieleautorenzunft