Das Kulturgut Spiel fördern


Stadt-Land-Spielt!" ist ein Projekt zur Förderung des Kulturguts Spiel in der Gesellschaft.
 
Bei "
Stadt-Land-Spielt!" wird jährlich ein ganzes Wochenende in Deutschland und Österreich dem Spielen gewidmet. Ob Brettspiel, Kartenspiel oder Würfelspiel – Besucher aller Altersklassen kommen an einer Vielzahl von Standorten in Deutschland und Österreich zusammen, um gemeinsam einen spielerischen Tag zu verbringen.

In freundlicher Atmosphäre probieren die Besucher nach Herzenslust und ganz ohne Zeitdruck unterschiedliche Spiele aus – kompetente Spieleerklärer stehen dabei jederzeit unterstützend zur Seite. Von Veranstaltungen mit 40 bis hin zu rund 800 Besuchern kann das analoge Spielvergnügen im deutschsprachigen Raum auf ganz unterschiedliche Weise erlebt werden.


Erfolgskonzept "Stadt-Land-Spielt!"


Das Deutsche SPIELEmuseum, das Spielezentrum Herne, das Österreichische Spielemuseum, Drübberholz – Spielezentrum Nds. und das Deutsche Spielearchiv Nürnberg haben gemeinsam mit der planetlan GmbH ein Ziel: das Kulturgut Spiel in der Gesellschaft weiter zu fördern. Die namenhaften Initiatoren haben das Projekt in den letzten vier Jahren stetig weiterentwickelt und seitdem kann es ein jährliches Wachstum von Standorten und Besucherzahlen vermerken.
​​​​​​
„Stadt-Land-Spielt!“ findet dieses Jahr bereits zum fünften Mal statt und verbindet am 09. und 10. September 2017 erneut Menschen über Generationen, Herkunft und soziale Grenzen hinweg.

Wenn auch Ihr eine Veranstaltung im Rahmen von „Stadt-Land-Spielt!“ ausrichten wollt, findet Ihr hier weitere Informationen.
Location Icon

Standorte

Zur Karte
Play Icon

Besucher

Zum Programm
Facebook Icon

Neuigkeiten

Zu Facebook

Initiatoren

Deutsches SPIELEmuseum e.V.
Spielezentrum Herne
Spielezentrum Nds. Drübberholz
Spiele Museum
Deutsches Spielearchiv Museen der Stadt Nürnberg

Unterstützer

Spieleverlage e.V.